AccueilGroupesDiscussionsPlusTendances
Site de recherche
Ce site utilise des cookies pour fournir nos services, optimiser les performances, pour les analyses, et (si vous n'êtes pas connecté) pour les publicités. En utilisant Librarything, vous reconnaissez avoir lu et compris nos conditions générales d'utilisation et de services. Votre utilisation du site et de ses services vaut acceptation de ces conditions et termes
Hide this

Résultats trouvés sur Google Books

Cliquer sur une vignette pour aller sur Google Books.

Chargement...

Schweizer Migrationsgeschichte: Von den Anfängen bis zur Gegenwart…

par André Holenstein

MembresCritiquesPopularitéÉvaluation moyenneDiscussions
3Aucun3,375,489AucunAucun
Intro -- Titel -- Inhalt -- Einleitung -- 1 Am Anfang waren Einwanderer -- Migration und eidgenössischer Gründungsmythos -- Migrationsbewegungen der Frühzeit -- Wanderungen im römischen Vielvölkerreich -- Spuren in Orts-, Gewässer- und Gebirgsnamen -- 2 Stadtgründungen und Landesausbau im Hoch- und Spätmittelalter -- Brennpunkt Stadt -- Bürgerrecht und Bürgergeld als Instrumente der Regulierung -- Migrationsräume und Zielorte -- Die Migrations- und Integrationspolitik der Stadt Zürich -- Der Migrationshintergrund der städtischen Machtelite -- Der Landesausbau der Walser in den Hochalpen -- Ursachen und Motive der Walserwanderung -- Migration in der Wirtschaft der Walser -- 3 Die militärische Arbeitsmigration ab dem 15. Jahrhundert -- Phasen der militärischen Arbeitsmigration -- Das Sozialprofil der Militärunternehmer -- Das Sozialprofil der Soldaten und Unteroffiziere -- Die Allianzen mit den europäischen Mächten als Faktor der Migration -- 4 Die zivile Arbeitsmigration in der frühen Neuzeit -- Handwerksgesellen, Hausierer, Kaufleute -- Die Bündner Zuckerbäcker -- Handwerker und Gewerbetreibende aus den südalpinen Tälern -- Baumeister, Freskomaler, Stuckateure und Maurer -- Künstler und Kunsthandwerker -- Studenten, Geistliche und Reformatoren -- Gelehrte und Wissenschaftler -- Hauslehrer, Erzieher und Erzieherinnen, Gouvernanten -- Alpwirtschaft, Küherwesen und Schwabengängerei -- 5 Flucht- und Zwangsmigration im 16. bis 18. Jahrhundert 97 -- Kriegsflüchtlinge -- Glaubensflüchtlinge im 16. Jahrhundert -- Glaubensflüchtlinge im 17. und frühen 18. Jahrhundert -- Politische Flüchtlinge -- Französische Revolutionsflüchtlinge -- Flucht- und Zwangsmigration innerhalb der Eidgenossenschaft -- 6 Die permanente Auswanderung ab Ende des Dreissigjährigen Krieges -- Beweggründe der Auswanderer -- Das Sozialprofil der Emigranten Massnahmen zur Minimierung der Auswanderungsrisiken -- 7 Unterwegs in der Eidgenossenschaft der frühen Neuzeit -- Wirtschaftliche und lebenszyklische Faktoren der Binnenmigration -- Regional- und geschlechterspezifische Muster -- Bürgerrechts- und Arbeitsmarktpolitik als Faktoren der Migration -- Einschränkungen des Bürgerrechts auf dem Land -- Nichtsesshaftigkeit als Marginalisierungsfaktor -- 8 Inländer und Ausländer im modernen Staat des 19. Jahrhunderts -- Inländergleichstellung in der Helvetik und im neuen Bundesstaat -- Eingeschränkte und unerwünschte Mobilität -- Der Status der Ausländer -- Urbanisierung und Land-Stadt-Migration -- Soziale und konfessionelle Segregation -- 9 Freiheit und Bildung im jungen Bundesstaat -- Asylland zwischen freiheitlichen Idealen und aussen-politischen Realitäten -- Ausländischer Druck auf Liberale und Republikaner -- Umgang mit Sozialisten und Anarchisten -- Massenmigration aus Osteuropa -- Die Rolle der jüdischen Gemeinden -- Bildungsmigration in die Schweiz -- 10 Im «wilden» Westen und Osten: Auswanderung als Massenphänomen -- Migration nach Übersee -- Migration nach Afrika, Asien und Ozeanien -- Siedlungsprojekte als Massnahmen gegen Pauperismus -- Mehr Rechtssicherheit für Auswandernde -- Koloniale Verstrickungen -- Ethnozid an den Native Americans -- Auswanderung in europäische Länder -- Die Russische Revolution und ihre Folgen -- 11 1888 - Die Schweiz wird zum Einwanderungsland -- Der Beginn des «Jahrhunderts der Italiener» -- Manchesterkapitalismus am Gotthard -- Zielorte und Aufstiegschancen italienischer Migranten -- Herkunft und soziale Zusammensetzung der Migrantengruppen -- Wohlhabende Gäste -- Migrationspolitische Vorstösse um 1900 -- Massnahmen zur stärkeren Kontrolle transnationaler Migration -- 12 Wendepunkt Erster Weltkrieg: Das Fremde wird zur Bedrohung Rückgang der Arbeitsmigration und Zuzug neuer Migrantengruppen -- Humanitäre Hilfe und Betreuung von Kriegsgefangenen -- Krise, Not und Stimmungswandel -- Umfassende Kontrollen: Das bundesstaatliche Migrationsregime -- Von der Kontrolle zur Abwehr -- «Überfremdung» wird zum beherrschenden Schlagwort -- 13 Asylland im Zeitalter der Weltkriege -- Vom Flüchtlingsregime des Völkerbunds zum «wilden Kontinent» -- Zwischenkriegszeit: Die Schweiz als Durchgangsland -- Zwischen den Fronten: Die Rettungsinsel schliesst ihre Pforten -- Formen und Bedingungen des Aufenthalts -- Hilfe und Selbsthilfe -- Die Ära der Flüchtlinge: Vorgeschichte der Nachkriegszeit -- 14 Neutralität und humanitäre Sendung: Neufindung in der Nachkriegszeit -- Flüchtlingsregime im Schatten der Gewalt -- Zum Umdenken aufgefordert -- Neutralität und Solidarität -- Flüchtlingspolitische Massnahmen -- 15 «Freie Welt» im Kalten Krieg -- Postkoloniale Schweiz -- Von Budapest in die Schweiz -- Vom Alpenland im Kalten Krieg -- … zum Kalten Krieg im Alpenland -- Ost-West-Migrationen: Europa und die Schweiz -- Offene Arme und Missverständnisse -- Günstiger Arbeitsmarkt und politischer Wille -- Existenz im Schatten des Bruchs -- 16 «Trente Glorieuses»? Hochkonjunktur und Überfremdungsängste -- Die Süd-Nord-Migrationen der Wirtschaftswunderjahre -- Man hat Arbeitskräfte gerufen -- … und es kamen Menschen -- Deutungen in Wissenschaft und Populärkultur -- Überfremdungsängste -- Selbstorganisation -- «Integration» als «Assimilation» -- «Trente Glorieuses»? -- 17 Die Schweiz und die Globalisierung der Arbeitskraft -- Vom liberalen zum restriktiven Asylgesetz -- «Die offene, die solidarische Schweiz» -- Die Schweiz im Zeichen der europäischen Integration -- Globalisierung der Arbeitskraft -- Fördern und Fordern: Neue Wege in der Integrationspolitik -- Später Triumph der Überfremdungsgegner Migration - eine historische Normalität: Einsichten und Ausblicke -- Anhang -- Literaturnachweise zu den einzelnen Kapiteln -- Bibliografie -- Anmerkungen -- Abbildungsnachweis -- Verwendete Abkürzungen -- Autorin und Autoren -- Dank -- Impressum… (plus d'informations)
Aucun
Chargement...

Inscrivez-vous à LibraryThing pour découvrir si vous aimerez ce livre

Actuellement, il n'y a pas de discussions au sujet de ce livre.

Aucune critique
aucune critique | ajouter une critique
Vous devez vous identifier pour modifier le Partage des connaissances.
Pour plus d'aide, voir la page Aide sur le Partage des connaissances [en anglais].
Titre canonique
Titre original
Titres alternatifs
Date de première publication
Personnes ou personnages
Lieux importants
Évènements importants
Films connexes
Prix et distinctions
Épigraphe
Dédicace
Premiers mots
Citations
Derniers mots
Notice de désambigüisation
Directeur(-trice)(s) de publication
Courtes éloges de critiques
Langue d'origine
DDC/MDS canonique

Références à cette œuvre sur des ressources externes.

Wikipédia en anglais

Aucun

Intro -- Titel -- Inhalt -- Einleitung -- 1 Am Anfang waren Einwanderer -- Migration und eidgenössischer Gründungsmythos -- Migrationsbewegungen der Frühzeit -- Wanderungen im römischen Vielvölkerreich -- Spuren in Orts-, Gewässer- und Gebirgsnamen -- 2 Stadtgründungen und Landesausbau im Hoch- und Spätmittelalter -- Brennpunkt Stadt -- Bürgerrecht und Bürgergeld als Instrumente der Regulierung -- Migrationsräume und Zielorte -- Die Migrations- und Integrationspolitik der Stadt Zürich -- Der Migrationshintergrund der städtischen Machtelite -- Der Landesausbau der Walser in den Hochalpen -- Ursachen und Motive der Walserwanderung -- Migration in der Wirtschaft der Walser -- 3 Die militärische Arbeitsmigration ab dem 15. Jahrhundert -- Phasen der militärischen Arbeitsmigration -- Das Sozialprofil der Militärunternehmer -- Das Sozialprofil der Soldaten und Unteroffiziere -- Die Allianzen mit den europäischen Mächten als Faktor der Migration -- 4 Die zivile Arbeitsmigration in der frühen Neuzeit -- Handwerksgesellen, Hausierer, Kaufleute -- Die Bündner Zuckerbäcker -- Handwerker und Gewerbetreibende aus den südalpinen Tälern -- Baumeister, Freskomaler, Stuckateure und Maurer -- Künstler und Kunsthandwerker -- Studenten, Geistliche und Reformatoren -- Gelehrte und Wissenschaftler -- Hauslehrer, Erzieher und Erzieherinnen, Gouvernanten -- Alpwirtschaft, Küherwesen und Schwabengängerei -- 5 Flucht- und Zwangsmigration im 16. bis 18. Jahrhundert 97 -- Kriegsflüchtlinge -- Glaubensflüchtlinge im 16. Jahrhundert -- Glaubensflüchtlinge im 17. und frühen 18. Jahrhundert -- Politische Flüchtlinge -- Französische Revolutionsflüchtlinge -- Flucht- und Zwangsmigration innerhalb der Eidgenossenschaft -- 6 Die permanente Auswanderung ab Ende des Dreissigjährigen Krieges -- Beweggründe der Auswanderer -- Das Sozialprofil der Emigranten Massnahmen zur Minimierung der Auswanderungsrisiken -- 7 Unterwegs in der Eidgenossenschaft der frühen Neuzeit -- Wirtschaftliche und lebenszyklische Faktoren der Binnenmigration -- Regional- und geschlechterspezifische Muster -- Bürgerrechts- und Arbeitsmarktpolitik als Faktoren der Migration -- Einschränkungen des Bürgerrechts auf dem Land -- Nichtsesshaftigkeit als Marginalisierungsfaktor -- 8 Inländer und Ausländer im modernen Staat des 19. Jahrhunderts -- Inländergleichstellung in der Helvetik und im neuen Bundesstaat -- Eingeschränkte und unerwünschte Mobilität -- Der Status der Ausländer -- Urbanisierung und Land-Stadt-Migration -- Soziale und konfessionelle Segregation -- 9 Freiheit und Bildung im jungen Bundesstaat -- Asylland zwischen freiheitlichen Idealen und aussen-politischen Realitäten -- Ausländischer Druck auf Liberale und Republikaner -- Umgang mit Sozialisten und Anarchisten -- Massenmigration aus Osteuropa -- Die Rolle der jüdischen Gemeinden -- Bildungsmigration in die Schweiz -- 10 Im «wilden» Westen und Osten: Auswanderung als Massenphänomen -- Migration nach Übersee -- Migration nach Afrika, Asien und Ozeanien -- Siedlungsprojekte als Massnahmen gegen Pauperismus -- Mehr Rechtssicherheit für Auswandernde -- Koloniale Verstrickungen -- Ethnozid an den Native Americans -- Auswanderung in europäische Länder -- Die Russische Revolution und ihre Folgen -- 11 1888 - Die Schweiz wird zum Einwanderungsland -- Der Beginn des «Jahrhunderts der Italiener» -- Manchesterkapitalismus am Gotthard -- Zielorte und Aufstiegschancen italienischer Migranten -- Herkunft und soziale Zusammensetzung der Migrantengruppen -- Wohlhabende Gäste -- Migrationspolitische Vorstösse um 1900 -- Massnahmen zur stärkeren Kontrolle transnationaler Migration -- 12 Wendepunkt Erster Weltkrieg: Das Fremde wird zur Bedrohung Rückgang der Arbeitsmigration und Zuzug neuer Migrantengruppen -- Humanitäre Hilfe und Betreuung von Kriegsgefangenen -- Krise, Not und Stimmungswandel -- Umfassende Kontrollen: Das bundesstaatliche Migrationsregime -- Von der Kontrolle zur Abwehr -- «Überfremdung» wird zum beherrschenden Schlagwort -- 13 Asylland im Zeitalter der Weltkriege -- Vom Flüchtlingsregime des Völkerbunds zum «wilden Kontinent» -- Zwischenkriegszeit: Die Schweiz als Durchgangsland -- Zwischen den Fronten: Die Rettungsinsel schliesst ihre Pforten -- Formen und Bedingungen des Aufenthalts -- Hilfe und Selbsthilfe -- Die Ära der Flüchtlinge: Vorgeschichte der Nachkriegszeit -- 14 Neutralität und humanitäre Sendung: Neufindung in der Nachkriegszeit -- Flüchtlingsregime im Schatten der Gewalt -- Zum Umdenken aufgefordert -- Neutralität und Solidarität -- Flüchtlingspolitische Massnahmen -- 15 «Freie Welt» im Kalten Krieg -- Postkoloniale Schweiz -- Von Budapest in die Schweiz -- Vom Alpenland im Kalten Krieg -- … zum Kalten Krieg im Alpenland -- Ost-West-Migrationen: Europa und die Schweiz -- Offene Arme und Missverständnisse -- Günstiger Arbeitsmarkt und politischer Wille -- Existenz im Schatten des Bruchs -- 16 «Trente Glorieuses»? Hochkonjunktur und Überfremdungsängste -- Die Süd-Nord-Migrationen der Wirtschaftswunderjahre -- Man hat Arbeitskräfte gerufen -- … und es kamen Menschen -- Deutungen in Wissenschaft und Populärkultur -- Überfremdungsängste -- Selbstorganisation -- «Integration» als «Assimilation» -- «Trente Glorieuses»? -- 17 Die Schweiz und die Globalisierung der Arbeitskraft -- Vom liberalen zum restriktiven Asylgesetz -- «Die offene, die solidarische Schweiz» -- Die Schweiz im Zeichen der europäischen Integration -- Globalisierung der Arbeitskraft -- Fördern und Fordern: Neue Wege in der Integrationspolitik -- Später Triumph der Überfremdungsgegner Migration - eine historische Normalität: Einsichten und Ausblicke -- Anhang -- Literaturnachweise zu den einzelnen Kapiteln -- Bibliografie -- Anmerkungen -- Abbildungsnachweis -- Verwendete Abkürzungen -- Autorin und Autoren -- Dank -- Impressum

Aucune description trouvée dans une bibliothèque

Description du livre
Résumé sous forme de haïku

Vos raccourcis

Couvertures populaires

Aucun

Évaluation

Moyenne: Pas d'évaluation.

Est-ce vous ?

Devenez un(e) auteur LibraryThing.

 

À propos | Contact | LibraryThing.com | Respect de la vie privée et règles d'utilisation | Aide/FAQ | Blog | Boutique | APIs | TinyCat | Bibliothèques historiques | Critiques en avant-première | Partage des connaissances | 157,745,761 livres! | Barre supérieure: Toujours visible